Hoffnung für Inhaftierte: Inhaftierung verhindert nicht die Möglichkeit Privatinsolvenz anzumelden

Hoffnung für Inhaftierte: Inhaftierung verhindert nicht die Möglichkeit Privatinsolvenz anzumelden

Der Bundesgerichtshof hat in einer aktuellen Entscheidung (Beschluss vom 01.07.2010, IX ZB 148/09) die Frage geklärt, dass eine Inhaftierung weder die Möglichkeit ausschließt für straffälligen Schuldner Privatinsolvenz anzumelden, noch die Erteilung der Restschuldbefreiung verhindert.

Die Zeit der Inhaftierung kann von Schuldnern sinnvoll zur Durchführung – auch der Beantragung – einer Privatinsolvenz genutzt werden um nach der Haft auch in finanzieller Hinsicht einen Neustart machen zu können.
Näheres zu diesem Thema lesen Sie unter online-artikel nach. Weiterlesen…

Ein spezieller Service, den unsere Kanzlei bietet ist, dass wir Inhaftierte in der JVA Aichach, Landsberg, Kaisheim und Augsburg vor Ort besuchen und die außergerichtliche Einigung bereits in der JVA durchführen. Für die anfallenden Kosten beantragen wir einen Beratungsschein, es entstehen also keine Kosten für den Inhaftierten. Falls Sie diesen speziellen Service nutzen möchten, rufen Sie uns an und informieren Sie sich kostenlos.